Haushalt

RaceChip Chiptuning

Von  | 

Tuningmaßnahmen an Fahrzeugen, die in der Umgangssprache auch als „Frisieren“ oder „Aufmotzen“ bezeichnet werden, haben meistens eine Leistungssteigerung, Verbesserung der Fahreigenschaften und Straßenlage oder Erhöhung der Geschwindigkeit zum Ziel. Neben rein äußerlich wirkenden Maßnahmen kommen auch Systeme in Betracht, die aktiv in die elektronische Motorsteuerung eingreifen und somit die Leistung des Motors optimieren. Diese Maßnahme wird auch als Chiptuning bezeichnet und verändert die Optik des Fahrzeugs in keiner Weise.

Moderne Benzin- und Dieselmotoren aktueller Automodelle verfügen gewöhnlich über ein elektronisches Steuergerät, das alle wichtigen Prozesse wie Einspritzung, Zündung oder Abgasregelung anhand analoger und digitaler Signale des Motors berechnet und ausführt. Die Kennfelder der Steuergeräte werden vom Hersteller jedoch auf allgemeine Standardwerte gesetzt. Beim Chiptuning geht es nun darum, die im Steuergerät hinterlegte Software so zu programmieren, dass der Motor, ohne Schaden zu nehmen, seine ganzen Leistungsreserven entfalten kann. Darüber hinaus kann das Chiptuning mit einer gleichzeitigen Einsparung an Kraftstoff verbunden sein. Die Lebensdauer des Motors wird durch das Chiptuning nicht beeinflusst.

Leistungssteigerung und Einsparung von Kraftstoff mit dem RaceChip Chiptuning

Das konventionelle Chiptuning stellt jedoch einen Eingriff in die Motorsteuerung dar und kann unter Umständen zum Verlust der Garantie oder bei unsachgemäßer Ausführung auch zu Schäden am Motor führen. Außerdem ist das Vorhandensein eines Programmiergerätes erforderlich, da die Originalsoftware des Steuergerätes verändert werden muss. Eine Alternative ist der RaceChip, ein zusätzliches Modul, das mittels Stecker an das vorhandene Steuergerät angeschlossen wird und somit eine Optimierung des Kennfeldes ermöglicht. Dabei wird weder die Originalsoftware verändert, noch werden die werksseitig vorhandenen Motorschutzfunktionen deaktiviert, sodass eine Schädigung des Motors infolge Überlastung normalerweise ausgeschlossen ist. RaceChip ist in den Ausbaustufen RaceChip, RaceChip Pro 2 und RaceChip Ultimate verfügbar.

Wer sich mit dem Thema Chiptuning per RaceChip genauer beschäftigen möchte, findet auf racechip.de eine Vielzahl von Informationen über das aktuelle Angebot an RaceChip-Modulen, deren Einbau und Einstellung sowie weitere praktische Ratschläge. RaceShip-Module sind für nahezu alle erhältlichen Automodelle verfügbar und können auf der Webseite ausgewählt und bestellt werden. Ein paar wichtige rechtliche Bestimmungen in Bezug auf Tuning rundet das Angebot der Webseite ab.

Alles aus der Welt der Technik findet Mann, aber auch Frau auf diesem Technik-Blog.

Kommentar abgeben

You have to agree to the comment policy.