Security

Sichere Ausweissysteme dank Kartendrucker

Von  | 

Sicherheit sollte in jeder Firma eine große Rolle spielen. Es gilt sowohl die Gesundheit der Mitarbeiter zu schützen, als auch die eigenen Daten, Entwicklungen und Räumlichkeiten. In jeder Firma gestaltet sich das Sicherheitsmanagement anders und andere Anforderungen werden an die Sicherheitssysteme gestellt. Besonders schwierig und in vielen Firmen ein heikles Thema ist die Personenkontrolle, sowohl der eigenen Mitarbeiter, als auch der Besucher. Eine Erfindung der letzten Jahre hat die Personenkontrolle deutlich verbessert und erleichtert. Der Kartendrucker hat diese Sicherheitssysteme merklich modernisiert und verbessert. Mit selbst gefertigten Chipkarten im Scheckkartenformat ist es kinderleicht selbstständig das Besuchermanagement zu regeln, egal, ob in der Diskothek oder in einer Firma.

Wie funktioniert ein Kartendrucker?

Kartendrucker sind hochtechnisierte Laserdrucker, die Plastikkarten im gewohnten Scheckkartenformat bedrucken können. Mit einem entsprechenden Programm, meist vom Kartendruckerhersteller zur Verfügung gestellt, können persönliche und individuell gestaltete Karten erstellt werden. Kartendrucker bedrucken die Scheckkarten in Sekunden schnelle. Des Weitern gibt es Kartendrucker in vielen verschiedenen Ausführungen und Größen, die je nach Einsatzgebiet bestimmte Anforderungen erfüllen. So ist es in manchen Bereichen unerlässlich, dass die Plastikkarten beidseitig bedruckt werden, in anderen Firmen wird dies nicht nötig sein. Deshalb gibt es verschiedene Drucker, die sich den jeweiligen Bedürfnissen des Betriebes anpassen. Des Weiteren gibt es Drucker, die eine Magnetstreifen- oder Chipkodierstation integriert haben. Auf diese Weise können Plastikkarten noch mit individuellen elektronischen Informationen versehen werden, die dann auf dem Magnetstreifen oder dem Chip gespeichert werden.

Wie kann ich Chipkarten im Sicherheitsmanagement einsetzten?

Mit einem Kartendrucker können Sie also eigene und sichere Ausweise herstellen, denn das Bedrucken von intelligenten Ausweisen jeder Art stellt mit einem Kartendrucker kein Hindernis mehr dar. Die Einsatzmöglichkeiten eines solchen Sicherheitssystems sind vielfältig. Diskotheken können so beispielsweise Besucherkarten erstellen, die bei der Einlasskontrolle helfen, mit denen Kunden bezahlen können und auf denen der Betreiber vermerken kann, wenn sich ein Kunde daneben benommen hat und Hausverbot bekommen hat. Durch den integrierten Chip in der Plastikkarte und durch die Kodierstation im Kartendrucker ist dies ein Leichtes. Diese Technik wird auch immer häufiger im Besucher- und Mitarbeitermanagement in Firmen eingesetzt. Jeder Mitarbeiter erhält eine eigene Chipkarte, auf der Arbeitszeiten gespeichert werden können, ebenso wie Zugangserlaubnisse und der Parkplatzzugang. Gerade Firmen, in denen es sehr sensible Bereiche gibt, nutzten diese Ausweistechnik vermehrt. Mit dem eigenen Kartendrucker können so große Sicherheitslücken geschlossen werden und sensible Daten müssen nicht an Dritte weiter gegeben werden. Große Firmen verfahren ebenso bei ihrem Besuchermanagement, persönliche Zugangskarten können in wenigen Sekunden gedruckt und erstellt werden.

Alles aus der Welt der Technik findet Mann, aber auch Frau auf diesem Technik-Blog.

Kommentar abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.