Haushalt

Hillebrand Fördertechnik

Von  | 

Als Vorbild für die heutige Fördertechnik dienten Transportbänder, die Henry Ford für die Montage seiner ersten Autos als Fließband nutzte. Er mechanisierte und verfeinerte die Konstruktion der Förderbänder. Mit der Industrialisierung erfuhr die Fördertechnik ihren Aufschwung. Heute setzen Firmen diese Technik im Innen- und Außenbereich ein. Das Steuern der Förderanlagen übernimmt im modernen Zeitalter in der Regel der Computer.

Kettengurtförderer sind ein Teilbereich der Fördertechnik. Diese Anlagen kommen hauptsächlich für den Transport schwerer Güter, wie Schutt und Stückgut, zum Einsatz. In der Regel bestehen die Kettenförderer aus einem Gummigurt. Der Gurt sitzt fest verschraubt auf Quertraversen. Diese sind beidseitig mit einer Förderkette verbunden. Der Antrieb über die Kettenräder erfolgt formschlüssig. Damit ist ein störungsfreier Betrieb der Kettenförderer im Innen- sowie Außenbereich gewährleistet.

Kettengurtförderer von Hillebrand Fördertechnik

Die Hillebrand Maschinenbau GesmbH ist im Bereich der Fördertechnik tätig. Sie füllt dabei einen Teilbereich der Kettengurtförderung aus. Das Unternehmen stellt Maschinen und Anlagen für diesen Teilbereich her. Auf dieses Gebiet hat sich die Firma spezialisiert. In ihrer Produktionsstätte in Scheiblingkirchen-Thernberg ist ebenfalls das hauseigene Planungs- und Konstruktionsbüro ansässig. Das Unternehmen stellt beispielsweise Plattenförderer, Teleskop- und Gurtförderbänder und weitere Förderbänder her.

Hillebrands Kunden kommen aus verschiedenen Wirtschaftsbereichen. Das Unternehmen stellt Maschinen und Anlagen für die

  • Abfallwirtschaft,
  • zur Energiegewinnung aus Biomasse,
  • für die Erd- und Steinindustrie sowie für die
  • Lebensmittel- und chemische Industrie

her. Das Konstruktionsbüro übernimmt die Planung kompletter Anlagen und Sondermaschinen. An beides stellen die Kunden individuelle Anforderungen. Bei der Konstruktion stehen die Ansprüche der Kunden sowie die Wirtschaftlichkeit der Maschinen im Fokus. Das gilt ebenfalls für die Produktion von Sondermaschinen.

Der zuverlässige Partner im Bereich Fördertechnik

Mit Hillebrand Maschinenbau haben Unternehmen einen starken Partner an ihrer Seite. Die detaillierte Beratung der Kunden steht im Vordergrund. Diese geht nahtlos in eine konstruktive Planung und Entwicklung über. Geschulte Monteure des Bereichs Fördertechnik übernehmen die Aufstellung von Anlagen und Maschinen. Das Unternehmen hat sich auf die Produktion robuster Maschinen spezialisiert. Diese nehmen schwere Fördermengen auf. Dazu gehören beispielsweise Stückgut wie Paletten und Schüttgut wie Erde, Steine oder Getreide.

Ersatzteile sind stets dem Verschleiß preisgegeben. Jede Maschine benötigt individuelle Antriebs- und Umlenktrommeln- sowie Fördertrommeln. Diese stark beanspruchten Komponenten fertigt die Firma speziell für jede Maschine an. Unternehmen, welche die Kettenförderer nutzen, haben mit Hillebrand Maschinenbau Gesmbh einen starken Partner an ihrer Seite.

Alles aus der Welt der Technik findet Mann, aber auch Frau auf diesem Technik-Blog.

Datenschutzinfo